default_post_img_1

Platzkonzert im Allmendguet

Nach und nach trafen am Freitagabend, dem 28. Juni 2019 die Musikantinnen und Musikanten der MGA beim Alters- und Pflegeheim Allmendguet in Allmendingen ein. Das Thermometer zeigte 30°C an, dementsprechend auch das Tenue: sommerlich und adrett gekleidet in die 2013 angeschafften weinroten Kurzarmshirts!

Auf der schattigen Bistro-Terrasse nahmen die 33 Musikerinnen und Musiker Aufstellung und um 19:30 hob unser Dirigent Martin Schranz den Dirigentenstab und exakt und dynamisch erklang der 1927 komponierte Marsch „Aufwärts“ von Ernst Lüthold (1904-1966). Nach jeweils kurzen Pausen gings weiter mit dem „Cornfield Rock“ (Jacob de Haan), von Leroy Anderson (1908-1975) ertönte der berühmte „Blue Tango“ sowie „Bugler’s Holiday“, Solo für drei Trompeten. Auf dem weiteren Programm standen die Stücke „March Sky Blue Dream“, Schlager-Hits aus „Italo Pop Classics“.
Dem Publikum nicht vorenthalten wollte die MGA das extra für das 24. Bernische Kantonal-Musikfest in Thun vom zeitgenössischen Komponisten Mario Bürki geschaffene Werk „Lake Side Festival“. Nach „New York, New York“ – passend zum Musical „Ich war noch niemals in New York“, das dieses Jahr auf der Thuner Seebühne aufgeführt wird – und dem „Musketier-Marsch“ kam der Schreibende im Stück „S’Zündhölzli“ von Mani Matter (1936-1972) auch noch zu seinem Solo (er war der einzige Anwesende auf dem Euphonium-Register). Mit dem rassigen Marsch „Slaidburn“ von William
Rimmer (1862-1936) beschloss die MGA nach 3/4 Stunden ihr Ständli. Nach dem freudigen Applaus der rund 40 Zuhörerinnen und Zuhörer, vornehmlich aus dem Altersheim, durfte natürlich eine Zugabe nicht fehlen. Gerne gewährte man sie und verabschiedete sich mit dem Marsch „In Harmonie vereint“ von Siegfried Rundel.

Nach dem Konzert überraschte uns die Leitung des Allmendguets mit kühlen Getränken, die dankbar die nun durstigen Kehlen hinunterquirlten. Überaus herzlichen Dank! Mit angeregten Gesprächen
auf der Terrasse liessen wir diesen Abend ausklingen und werden nun die wohlverdienten Musikferien geniessen.