default_post_img_2

Dirigentin / Dirigenten

Wir sind rund 45 motivierte Musikantinnen und Musikanten sowie 5 Tambourinnen und Tambouren und
suchen per 1. Januar 2020 oder nach Übereinkunft eine/n qualifizierte/n, initiative/n

Dirigentin / Dirigenten

Wir spielen in Harmoniebesetzung der 2. Stärkeklasse und legen nebst einer seriösen und disziplinierten musikalischen Leitung Wert auf die Förderung unseres Nachwuchses sowie die Weiterentwicklung der
Aktivmitglieder. Unsere Proben finden dienstags und/ oder freitags statt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, sind Sie unser/e neue/r musikalische/r Leiter/in? Dann freuen wir uns, Sie kennen zu lernen! Gerne erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen bis 31. August 2019.

Musikgesellschaft Allmendingen/Thun, Postfach 3, 3608 Thun.
Christoph Mischler, Präsident, 079 232 77 72, christoph.mischler@gmx.ch.
Weitere Informationen unter www.mg-allmendingen.ch


default_post_img_2

138. Hauptversammlung

Zur 138. Hauptversammlung am Freitag, 18. Januar 2019 trafen sich 42 Aktivehren- und Aktivmitglieder im Restaurant Kreuz in Allmendingen. Gleich zu Beginn unter dem Traktandum Mutationen verlas der Präsident den Rücktritt unseres langjährigen Aktivehrenmitglieds Hans Grossmann (Euphonium) und die Austritte von Raphael Becker (Trompete) und Stefanie Feller (Waldhorn). Im Vorstand und in der Musikkommission gab es keine Änderungen. Der 1. Kassier, Martin Rohrer, machte danach einige Ausführungen zu unserer Jahresrechnung 2018, welche erfreulicherweise wieder mit einem Gewinn abschloss.
Das Vereinsjahr 2019 startet am Samstag, 23. März mit dem Unterhaltungskonzert, an welchem wir unter dem Motto „Musig us dr Schwiiz“ bekannte Schweizer Klassiker zum Besten geben werden. Der Höhepunkt des bevorstehenden Vereinsjahres fokussiert sich für einmal nicht auf das Musikalische, sondern auf die Mitorganisation und -durchführung des Berner Kantonal-Musikfestes BKMF 2019, welches an den Wochenenden vom 14.-16. und 21.-23. Juni in Thun über die Bühne geht. Damit die MGA vor den Sommerferien doch noch musikalisch aktiv ist, geben wir am Freitagabend, 28. Juni im Dorf Allmendingen ein Konzert. Im September sind wir wiederum am Fulehung und im Oktober am Erntedankgottesdienst in der Kirche St. Martin sowie am Herbstkonzert in der MZH Allmendingen anzutreffen. Das traditionelle Lotto-Wochenende vom 09./10. November, welches ebenfalls wiederum in der MZH Allmendingen stattfinden wird, darf natürlich auch nicht fehlen. Das Vereinsjahr werden wir, zumindest aus musikalischer Sicht, mit dem Konzert zum Advent anfangs Dezember abschliessen.
Der Präsident Christoph Mischler bedankte sich zum Schluss der HV 2019 bei allen für ihre Mitarbeit und Unterstützung im vergangenen Vereinsjahr und freut sich auf das kommende spannende Jahr.


Konzert zum Advent 2018

Konzert zum Advent 2018

Mit imposanten Eröffnungsmelodien aus dem Stück „Toward the Bright Future“ vom japanischen Komponisten Naoya Wada eröffnete die Musikgesellschaft Allmendingen/Thun das traditionelle Adventskonzert. Nachdem der Präsident die Gäste offiziell begrüsste, führte erstmalig Bernhard Rohrer die Zuhörerinnen und Zuhörer durch das Konzertprogramm. Besonders auffallend war der Weihnachtsbaum neben der Bühne, welcher das Bild einer liebevoll dekorierten Mehrzweckhalle abrundete.

Geografisch verweilte die MGA noch für ein weiteres Stück in Japan. „Song for Sakiko“ hiess das nächste Werk, welches der belgische Komponist Bert Appermont während seines Aufenthalts in Tokio komponierte. „Sakiko“ bedeutet sinngemäss übersetzt „Kinde der Blume“, was in der japanischen Sprache eine verträumte, poetische Stimmung beschreibt. Wer beim Lauschen der Melodien die Augen verschloss, fand sich auf einmal in einem japanischen Garten wieder. Gemeinsam mit den Melodien wurden auch die Blumen am Wegrand immer grösser und imposanter, je weiter man über den mit Kieselsteinen bedeckten Weg in den Garten hineinspazierte. Am Ende fand man sich auf einer Parkbank sitzend wieder, wo man beobachten konnte, wie die Wellen auf dem kleinen Teich langsam verschwinden – fast wie die Melodien aus den Instrumenten der Musizierenden ausklangen.

Ein weiterer Höhepunkt setzte Nadine Carrier mit ihrem Saxophon-Solo im Stück „Serenade for Saxophone“, welches vom tasmanischen Komponisten Trevor J. Ford geschrieben wurde.

Ein in der Geschichte der Blasmusik äusserst relevantes Werk ist die im Jahre 1878 durch Gustav Holst komponierte „First Suite in Es / op. 28“. Sie gilt bis heute als erstes weitläufig bekanntes Werk für Blasorchester-Besetzungen, wenn auch diese Besetzungsform zunächst von den sogenannt seriösen Komponisten ignoriert wurde. Die „First Suite in Es / op. 28“ gilt ausserdem als besonders ideenreich. Die MGA präsentierte alle drei Sätze; im ersten Satz war eine Bassmelodie mit 15 spielerisch-melodiösen Variationen zu hören, der zweite Satz war ein lockerleichtes Intermezzo und der dritte Satz ein fröhlicher Marsch mit Openair-Charakter.

Geschichtlich nicht minder interessant war das darauffolgende, von Jan de Haan arrangierte Stück „Consolation“. Das Stück ist zurückzuführen auf das Lied „Wer nur den Gott lässt walten“ (später Trostlied genannt) von Georg Neumark aus dem 17. Jahrhundert. Die Melodien aus diesem Lied wurden unter anderem von Johann Sebastian Bach zehn Mal in dessen Werken verwendet und sind heute aus Kirchenliedern sehr bekannt. Das Trostlied (engl. Consolation Song) verarbeitete Jan de Haan zu seinem Arrangement „Consolation“, dessen bekannte Melodie die MGA wunderbar vortrug.

Mit den Taktwechseln im ersten Teil aus „Aurora Borealis“ von Rossano Galante präsentierte die MGA dem Publikum die sich in ständiger Bewegung befindenden Nordlichter. Im zweiten, eher ruhigeren und lyrischen Teil des Stücks brachte die MGA die schöne und geheimnisvolle Seite der Nordlichter zum Ausdruck.

Mit der „Alpenländischen Weihnacht“ rundete die MGA das traditionelle Adventskonzert ab. Die Melodien aus fünf verschiedenen Weihnachtsliedern verbindet das Arrangement von Thomas Doss. Die MGA rief in uns mit diesen einfachen und zugleich wunderschönen Melodien den Zauber der Weihnacht aus den Kindheitstagen in Erinnerung. Genauso selbstverständlich wie diese Erinnerungen gehören auch die im Arrangement enthaltenen Weihnachtslieder wie z. B. „Stille Nacht, heilige Nacht“ zu den schönsten Weihnachtsliedern in unseren Längen- und Breitengraden.

Bernhard Rohrer


11313009_789201884519962_6948063517502814988_o

Mitgliederversammlung vom Dienstag, 23. Oktober 2018

Zur Mitgliederversammlung, welche am Dienstag, 23. Oktober 2018 im Restaurant Kreuz Allmendingen stattfand, trafen sich 29 Mitglieder.
Der Präsident teilte unter dem Traktandum Mutationen mit, dass sich unsere zwei Kandidatinnen Marianne Reber, Saxophon, und Sarina Bachmann, Bassklarinette, leider nicht für eine Aktivmitgliedschaft in der MGA entschieden haben. Die beiden werden somit nicht mehr als Kandidatinnen geführt. Eine neue Dispens ist eingegangen von Jonathan Wolf, Posaune, welcher aufgrund seines Studiums an der EPFL in Lausanne momentan nicht aktiv in der MGA mitspielen kann.

Der aktuelle Passivmitgliederbestand beläuft sich auf 558 Mitglieder. Seit der letzten Versammlung Ende Juni sind 8 Austritte zu verzeichnen. Im Traktandum Finanzen informierte unser 1. Kassier Martin Rohrer über den aktuellen Stand unserer Einnahmen und Ausgaben.
Beim Rückblick auf die vergangenen Anlässe erwähnte der Präsident u. a. die Hochzeit von Véronique und Bernhard, wo die MGA zu einem leckeren Apéro eingeladen war und einige Stücke zum Besten gab. Die Musikreise ins Wallis, welche eine gute Mischung aus Spass, Action und Erholung war. Den Ausschiesset- sowie Schützenumzug am Fulehung, wo wiederum alle drei Thuner Musikvereine zusammen aufgetreten sind. Zudem auch das Geburtstagskonzert in der MZH Allmendingen, welches zum ersten Mal am selben Tag stattfand wie die Begleitung des Erntedankgottesdienstes in der Kirche St. Martin.

Beim Ausblick wurden u. a. die bevorstehenden Anlässe wie der traditionelle Lottomatch vom 24./25. November 2018 sowie das Konzert zum Advent vom 2. Dezember 2018 erwähnt. Zudem wurde der Entwurf des Jahresprogramms 2019 besprochen. Der Höhepunkt im bevorstehenden Vereinsjahr ist das Berner Kantonalmusikfest, welches in Thun stattfindet und von den drei Thuner Musikvereinen (MG Allmendingen, FM Strättligen und MV Thun) organisiert und durchgeführt wird. Über das definitive Jahresprogramm 2019 wird an der HV vom 18. Januar 2019 abgestimmt.

Nach knapp einer Stunde konnte der Präsident die Versammlung schliessen und bedankte sich bei allen Anwesenden für die Aufmerksamkeit.

Die Sekretärin,
Liliane Mischler


Yolanda Langenegger - Geburtstagskonzert

Geburtstagskonzert 21.10.2018

Unser Tag startete mit der musikalischen Umrahmung des Erntedankgottesdienstes in der Martinskirche.
Nach einer kurzen Mittagspause verschoben wir uns in die Mehrzweckhalle Allmendingen. Dank vielen anpackenden Händen war die Halle schnell eingerichtet, herbstlich dekoriert und wir bereit für das Geburtstagskonzert.
Da unser Dirigent Martin Schranz musikalisch nach Indien reiste, stand das Konzert unter der Leitung von Yolanda Langenegger.
Normalerweise spielt sie Klarinette in der MGA und dirigiert die Musikgesellschaft Schwarzenegg. Wir hatten Freude das Konzert mit ihr einzustudieren.
Zwischen den Werken Vicus Mercati, Love theme, Lebensträume, La vita e bella, Marsch Aufwärts, Gringos, den Tambourenvorträgen und weiteren Leckerbissen durfte Christoph Mischler 6 Jubilaren Glückwünsche überbringen. Im Namen der MGA gratulieren wir euch allen herzlich. Wir bedanken uns für eure unermüdliche Treue, die geleistete Vereinsarbeit und wünschen für die Zukunft einfach alles Gute.
Zu guter Letzt spielten die Tambouren gemeinsam mit dem Musikcorps den Marsch Le Commandant und den traditionellen Berner Marsch.
Mit allen Konzertbesuchern, Jubilaren und Angehörigen verklang der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen.