18738420_1529533087079079_5541349985761899827_o

Kreismusiktag Fahrni

Die Musikgesellschaft Fahrni lud am Samstag, 27. Mai 2017 zum Kreismusiktag Kreis 3 des Berner Oberländischen Musikverbandes ein. Bei fast schon hochsommerlichen Temperaturen trudelten die Mitglieder der teilnehmenden Vereine ab 11 Uhr zum offiziellen Empfang mit Apéro ein.
Gestärkt von Züpfe, Käse und Orangenjus (oder wahlweise etwas Weisswein) begann spätestens ab 12.30 Uhr bei allen aktiven Musikanten der MG Allmendingen die mentale Vorbereitungsphase. Die Tambouren holten ihre Trommeln aus dem Instrumentendepot, um in Richtung Festzelt zu verschieben, während die Musikanten ihre Instrumente fürs Einspielen vorbereiteten.
Um 13.00 Uhr hielten die Tambouren im Festzelt ihr knapp 15-minütiges Ständchen. Sie spielten die Stücke Martin Rohrer Marsch, Les Trois B’s, Marching Drummers und Movin‘ Sticks. Die heissen Temperaturen verfehlten auch auf der Bühne im Festzelt ihre Wirkung nicht. Gegen 13.15 Uhr beendeten die Tambouren ihren Auftritt im Festzelt.
Gleich im Anschluss begann für das Musikkorps die Einspielzeit in der Kirche, bevor es dann um 14.05 Uhr in der Turnhalle ernst gelten sollte. Bereits beim Einspielen kämpften die Musikantinnen und Musikanten mit der Hitze. Nichtsdestotrotz konnte der Zuhörer bei einer gelungenen Darbietung der MG Allmendingen den Klängen von Moses and Ramses sowie The King’s March lauschen. Zufrieden und – soweit es den Gesichtern der Musikantinnen und Musikanten zu entnehmen war – durstig verliess das Musikkorps die Bühne.
Am späteren Nachmittag war Parademusik angesagt. Um 16.40 Uhr eröffnete der MV Steffisburg mit Evolutionen. Die MGA belegte Startplatz. Den Abschluss gestaltete die MG Fahrni auf gewohnt spektakuläre Art und Weise. Im Anschluss an die Parademusik folgte traditionell der Gesamtchor sowie die Ehrungen – diesmal ohne MGA-Vertretung.
Bei ausführlich Speis und Trank sowie guter Abendunterhaltung liessen die Musikantinnen und Musikanten den diesjährigen Kreismusiktag ausklingen.

Bernhard Rohrer