Konzert zum Advent

Am 6. Dezember 2015 wurden in der MGA-Vereinsgeschichte diverse Neuheiten geschrieben. Zum ersten Mal hat die MGA zusammen mit der Jugendmusik Steffisburg (JMS) konzertiert. Zum ersten Mal hat unser musikalischer Leiter Martin Schranz das Konzert zum Advent dirigiert. Und zum ersten Mal hat der „Samichlous“ einen Anlass der MGA moderiert.

Seit diesem Jahr besteht zwischen der MGA und der JMS eine Zusammenarbeit im Ausbildungsbereich. Im Frühling haben unsere Nachwuchsmusikantinnen und -musikanten den Probebetrieb bei der JMS aufgenommen. Und nun, am Konzert zum Advent, durfte die erweiterte Formation erstmals in der Mehrzweckhalle Allmendingen die musikalischen Ergebnisse präsentieren.
Das erste Gemeinschaftskonzert der beiden Vereine stand im Zeichen besinnlicher und feierlicher Klänge zur Adventszeit. Unter der Leitung von Roland Bärtschi eröffnete die JMS, verstärkt mit einigen junggebliebenen Musikantinnen und Musikanten der MGA, das Konzert. Es war eine wahre Freude zu sehen und zu hören, mit wie viel Elan und Leidenschaft die musikbegeisterten Jugendlichen auf der Bühne ihr Bestes gaben. Trotz des zahlreich erschienenen Publikums – die Mehrzweckhalle war fast bis auf den letzten Platz besetzt – war dem musikalischen Nachwuchs praktisch keine Nervosität anzumerken. Allen voran den jungen Solistinnen und Solisten, die ihre Soli mit Bravour meisterten. Die jugendliche Schar wurde für ihren gelungenen Auftritt mit grossem Applaus belohnt und verabschiedet.
Auch das erstmalig durch Martin Schranz geleitete Konzert zum Advent der MGA vermochte zu begeistern. Insbesondere die Klänge der Oper „La gazza ladra“ (Die diebische Elster) von Gioacchino Rossini hatten es den Zuhörerinnen und Zuhörern angetan. Obschon sich im zweiten Konzertteil, wie meistens bei einem Live-Konzert, einige kleine musikalische Unsicherheiten eingeschlichen hatten – zum Glück für das Publikum weniger leicht erkennbar als für uns Musikantinnen und Musikanten – durfte das Musikkorps der MGA und insbesondere die Solistinnen und Solisten stolz den verdienten Applaus für die musikalische Interpretation der verschiedenen Werke entgegennehmen.
Erfreulicherweise hatte der „Samichlous“ bei seinem ersten Besuch des Konzerts zum Advent der MGA gleich gekonnt den ganzen Anlass moderiert. In seinem berühmten grossen Buch stehen scheinbar nicht nur viele interessante Dinge über Kinder, sondern auch über Komponisten und musikalische Werke. Am Schluss des klangvollen Abends wünschte der „Samichlous“ allen eine besinnliche Adventszeit sowie ein frohes Weihnachtsfest, verabschiedete sich und zog unerkannt wieder von dannen. In Insiderkreisen wurde gemunkelt, dass es sich dabei um Christoph Mischler gehandelt hat …

Thomas Walther