Eine traumhafte Musikreise

Samstag, 08.09.2018 bis Sonntag, 09.09.2018

Am Samstagmorgen versammelten sich die Mitglieder der Musikgesellschaft Allmendingen auf dem Parkplatz der Mehrzweckhalle Allmendingen. Das Wetter war, wie konnte es anders sein, sonnig und warm. Hochmotiviert und bester Laune machte sich der volle Car auf die dreistündige Fahrt nach Blatten bei Naters.

Nadine und Marc, unsere beiden Planer dieser wundervollen Reise, erwarteten uns auch schon mit einem breiten Grinsen vor dem Hotel Blattnerhof. Auch ein reichhaltiger Apéro mit Walliserplatte zum Ersten und heisser Pizza zum Zweiten standen auch schon bereit. Nach dieser reichhaltigen Stärkung gings auch schon weiter im Programm. Einige Mutige gingen in den Seilpark, der einen spektakulären 20 Meter Fall bot, andere nahmen es lieber gemütlich beim Minigolfen und wiederum andere gingen mittels Seilbahn hoch auf die Belalp, um die Aussicht zu geniessen. Wer wollte, der konnte auch den Spabereich des Hotels unsicher machen, was nicht wenige nach dem anstrengenden Seilpark auch taten.

Am Abend bekamen wir ein herrliches Znacht serviert – Fondue Chinoise à discrétion. Ausklang des Abends bot die Bar des Hotels.

Am nächsten Morgen dann mussten wir auch schon wieder zusammenpacken, denn weiter gings im Car durchs Wallis auf den Grimsel, wo uns dann ein reichhaltiges Mittagessen erwartete. Leider gingen nicht wenige Teller mit Resten in die Küche zurück. Dies lag keinesfalls am schlechten Essen. Nein, wir waren schlicht und einfach noch viel zu satt vom herrlichen Frühstück. Denn auch hier wurden wir sehr verwöhnt. Um dieses viele Essen auch verdauen zu können, unternahmen einige danach einen Spaziergang. Auf der Passhöhe konnte man auch allerlei sehen. Ja sogar sonst so scheue Murmeltiere zeigten sich den Menschen. Dies könnte aber auch daran liegen, dass sie sich neugierige Passanten gewohnt sind.

Wie könnte es auch anders sein, das Wetter war uns auch an diesem Tag wohlgesonnen. Nun gings dann auch schon wieder den Grimsel hinunter Richtung Thun, wo wir mit einiger Verspätung (dank einem typischen Sonntagabendstau) bestens gelaunt ankamen.

Diese Musikreise war traumhaft und wir konnten nun endlich Nadine und Marcs zweites Zuhause näher kennenlernen.

Claudia Balmer