Absage Unterhaltungskonzert MGA 2020

Liebe Freunde der MG Allmendingen

Auf Grund der aktuellen Lage betreffend des Corona-Virus, haben wir uns entschieden, das 
Unterhaltungskonzert vom Samstag, 21. März 2020 abzusagen. Ein Verschiebedatum ist zurzeit nicht geplant.

 

Vielen Dank für euer Verständnis! Wir freuen uns, euch am nächsten Konzert wieder begrüssen zu dürfen.

Musikalische Grüsse

MG Allmendingen/Thun


Vorschau Unterhaltungskonzert vom 21. März 2020

„Eviva España“ lautet das Motto des diesjährigen Unterhaltungskonzertes, das die Musikgesellschaft Allmendingen/Thun unter der Leitung von Martin Schranz, für Euch einstudiert hat.

Von traditionellen spanischen Märschen, bis hin zu klassischer Spanischer Literatur bietet Ihnen das Programm viel Abwechslung und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Sie hören unter anderem das bekannte spanische Stück „España Cañi“. Der Paso Doble wurde 1923 von Pascual Marquina geschrieben.

„Tango“ hat der Schreiber des Stückes, Isaac Albéniz, einer jungen Frau gewidmet und wird Ihnen durch ein Solo Saxophon der Musikgesellschaft Allmendingen/Thun vorgetragen.

„Cassiopeia“ war die Gattin von Cepheus, dem äthiopischen König von Joppa (dem heutigen Jaffa in Israel) und die Mutter von Andromeda. Die Königin war nicht nur sehr schön, sondern auch sehr eitel. Die Geschichte ihrer extremen Eitelkeit und wie diese großes Unglück verursachte, verbindet man mit der Sternenkonstellation Andromeda. Ein schönes sinfonisches Gedicht.

Wie jedes Jahr hören Sie auch die Rhythmischen Klänge der Tambouren der Musikgesellschaft Allmendingen/Thun, unter der Leitung von Bernhard Rohrer. Ich bin mir sicher, Sie werden auch von diesen Vorträgen begeistert sein.

Sie können sich schon jetzt auf einen abwechslungsreichen, kurzweiligen Abend freuen.

Olé!

Erika Zimmermann


139. Hauptversammlung

Zur 139. Hauptversammlung am Freitag, 17. Januar 2020 trafen sich 41 Aktivehren- und Aktivmitglieder im Restaurant Kreuz in Allmendingen.
Gleich zu Beginn unter dem Traktandum Mutationen konnte erfreulicherweise die Kandidatin Julia Binggeli (Tambourin) als Aktivmitglied in die MGA aufgenommen werden. Leider mussten der Rücktritt unseres langjährigen Aktivehrenmitglieds Erich Balsiger (B-Bass) sowie die Austritte von Susanna Forster (Bassklarinette) und Yolanda Langenegger (Klarinette) entgegengenommen werden. Samantha Schober (Klarinette) ist als Vizepräsidentin aus dem Vorstand zurückgetreten und ihr Amt konnte durch Florian Burger (Saxophon) neu besetzt werden. Sabrina Waber (Querflöte) wurde als Beisitzerin in die Musikkommission gewählt. Karin van der Heijden wurde für 20-jähriges aktives Musizieren in der MGA zum Aktivehrenmitglied ernannt. Der 1. Kassier Martin Rohrer machte danach einige Ausführungen zu unserer Jahresrechnung 2019, welche erfreulicherweise wiederum mit einem Gewinn resultierte. Unser Dirigent Martin Schranz reichte im Sommer 2019 seine Demission ein. Als neuer Dirigent der MGA wurde Michael Wyss gewählt. Er wird sein Dirigentenamt per 1. April 2020 antreten.
Im Jahresbericht des Präsidenten erhielten die Anwesenden nochmals einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Der Fokus stand im Jahr 2019 ganz im Zeichen des 24. Bernischen Kantonal-Musikfestes. Erfreulicherweise dürfen wir auf ein sehr gelungenes Musikfest in Thun zurückblicken, welches erfolgreich durchgeführt und abgeschlossen werden konnte.
Ausblick Vereinsjahr 2020: Das Unterhaltungskonzert vom 21. März steht unter dem Motto „Eviva España“. Am 13. Juni werden wir am Kreismusiktag Kreis 3 in Blumenstein teilnehmen. Nach den Sommerferien stehen wiederum der Ausschiesset-Umzug im September und das Herbstkonzert im Oktober in der MZH Allmendingen auf dem Programm. Am Wochenende vom 28./29. November steht unser traditioneller Lotto-Match in der MZH Allmendingen an. Das Vereinsjahr aus musikalischer Sicht werden wir am 2. Advent mit dem Konzert zum Advent abschliessen.
Der Präsident Christoph Mischler bedankte sich zum Schluss der HV 2020 bei allen für ihre Mitarbeit und Unterstützung im vergangenen Vereinsjahr und freut sich auf das kommende spannende Jahr.
Nach knapp zwei Stunden konnte der Präsident die 139. Hauptversammlung schliessen und es ging zum gemütlichen Teil über.


Adventskonzert 1. Dezember 2019

Traditionell am 1. Advent lud die Musikgesellschaft Allmendingen/Thun zum jährlichen Adventskonzert ein. In einer schön geschmückten Mehrzweckhalle eröffnete die MGA das Konzert mit dem Stück Fanfare for a Hero, welches im Rahmen des Festivals „Traunvierteltakt“ in Oberösterreich durch Fritz Neuböck komponiert wurde.
Mit der Italian Polka von Sergei Rachmaninoff präsentierte die MGA spielerische Melodien, von denen sich der russische Komponist während einer Italienreise rund um die 1900er-Jahre inspirieren liess. Weiter ging die musikalische Reise in das irische Dorf Tullamore, einem Dorf in einem Land, welches bekannt ist für seine wunderschönen Landschaften, seine irische Folk Music und gut gereiften Whiskey. Der niederländische Komponist Carl Wittrock spiegelt im Werk Lord Tullamore seinen ganz persönlichen Blick auf die irische Folk Music.
Ein absolutes Meisterstück im Genre spielte die MGA mit dem St. Thomas Choral von Pavel Stanek. Dieser sehr anspruchsvolle Choral schöpft seine harmonische Struktur aus der Barockzeit. Das Stück steht wegen seinem musikalischen Ausdruck und seiner dynamischen Steigerungskraft sinnbildlich für das Schaffen von Pavel Stanek.
Die Zuhörerinnen und Zuhörer wurden mit Selections from Snow White ein erstes Mal in ihre Kindheit zurückversetzt. Die unvergesslichen Melodien aus dem Disneywerk Schneewittchen und die sieben Zwerge sind bei Jung und Alt bestens bekannt. Die MGA spielte ein Arrangement von Hiroki Takahashi der Originalmelodien von Frank Churchill. Der 1937 veröffentlichte Film war der erste vollständige Animationsfilm aus dem Hause Disney und spielte bis 1940 mehr Geld in die Kinokassen als irgendein anderer Film zuvor.
Die MGA entführte das Publikum mit dem Stück But for the Love of Ireland von James Swearingen nochmals zurück in irische Melodiesphären, bevor sie sich den besonders weihnachtlichen Melodien der Overture to a Winter Festival von James Curnow widmete. Das Stück weckte – passend zum ersten Advent – die vorweihnachtliche Stimmung im ganzen Publikum mit Melodien von allseits bekannten Weihnachtsliedern.
Ein ganz besonderes Löffelchen voll Zucker hatte die MGA zum Abschluss des Adventskonzerts bereit. Sie gab die Filmmelodien aus einer weiteren berühmten Geschichte aus dem Hause Disney zum Besten. Der Geschichte von Jane und Michael Banks, welche im Jahre 1910 in London am Kirschbaumweg Nr. 17 wohnten. Ihre Mutter war überzeugte Frauenrechtlerin und ihr Vater George arbeitete in einer Bank. Etliche Kindermädchen hatten ihre liebe Mühe mit den beiden Kindern, bis schliesslich ein ganz besonderes Kindermädchen auftauchte. Die Melodien von Mary Poppins, komponiert von den Gebrüdern Richard und Robert Sherman im Arrangement von Alfred Reed, bildeten einen wundervollen Abschluss des Adventskonzerts.


Herbstkonzert 20.10.2019

Kein Geburi-Ständli mehr?

Die Idee, dem traditionellen Geburi-Ständli einen gebührenden neuen Namen zu geben, ist gelungen. Am Sonntag, 20. Oktober 2019 lud die MGA um punkt 16 Uhr zum Herbstkonzert in der Mehrzweckhalle Allmendingen ein. Wir wurden von den zahlreichen Konzertbesuchern völlig überrascht, durften wir doch zusätzliche Stühle und Tische für die Musikbegeisterten aufstellen.

Es war an einem wunderschönen Herbsttag, die Jahreszeit zeigte sich in ihren schönsten, warmen, klaren Farbtönen, so abwechslungsreich präsentierte sich auch die MGA mit ihren verschiedenen, speziell für das Herbstkonzert einstudierten Musikstücken. Einen weiteren Farbtupfer brachte Karin van der Heijden mit ihren informativen und freudigen Ansagen ins Konzert ein.

Mit Blumen und Glückwünschen wurden zwei Jubilare geehrt: mit 95 Lenzen Bruni Albert und mit 90 Lenzen Schneider Walter – beide strahlten förmlich um die Wette mit ihrer Vitalität und ihren kurzen Geschichten/Episoden aus der aktiven MGA-Zeit.

Traditionell wurde das gelungene Konzert mit Warm- und Kaltgetränken sowie verschiedenartigem Selbstgebackenem abgerundet. Es ist immer wieder ein freudiges Treffen/Austauschen zwischen Jung und Alt mit Freude an der Musik. Wir erhielten tolle und lobende Rückmeldungen von der begeisterten Zuhörerschar zwischen Kaffee und Kuchen.